Geschichte des Rhöner Kuppenritt

Die Idee für den Rhöner Kuppenritt entstand am Radler-Stammtisch
von Klaus Schön, Franz Schlembach, Georg Eirich, Hugo Johannes, Gerhard Völker,
Franz Moser und Winfried Jordan weil sie über die Rhön und deren Kuppen diskutiert haben.

15.08.1990 Erster Rhöner Kuppenritt

1991     zweiter Kuppenritt für Radler und Vereinskameraden

1992     dritter Kuppenritt, erstmals für die Öffentlichkeit, 3 Strecken (30, 80, 140 km), 150 Teilnehmer

1993     649 Radler

1996     1306 Teilnehmer

1999     mehr als 2000 Teilnehmer

2001     Etappenort Bad Neustadt der Deutschlandtour, 2521 Teilnehmer

2002     höchste Teilnehmerzahl 3211

2004     3100 Teilnehmer

2007     Rhönhilde wird zum Maskottchen

2011     20. Rhöner-Kuppenritt mit Live Musik (Chicago) am Samstag UND Geburtsstunde des IRHÖNMAN, der Laufen mit Schwimmen und Radfahren verknüpft